Startseite
  Über...
  << ThAtS mE >>
  < My FrIeNdS >
  < 2 My SwEeTy >
  << Centerpark 06 >>
  << FuNnY P!CS >>
  << Pi(s >>
  << FrAuEn >>
  << PäRcHeN >>
  << FlIrTtIpPs >>
  << SwEeT >>
  << HoRoSkOp >>
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Mein Gästebuch
   Jan Pauls hp
   philos new hp
   Daniels hp
   HUS hp
   Chris hp
   Marcel hp
   Nises hp
   philos hp
   Insas hp
   Moritz hp
   Crissis hp
   Meisters hp
   Alex hp



http://myblog.de/sasi89

Gratis bloggen bei
myblog.de








So Leuz,
hier ein paar Flirttipps,sodass nichts mehr schief gehen kann

1.Absagen:
Am Flirt-Ball bleiben auch nach Absagen.
Das weiß jeder Versicherungs- und Staubsaugervertreter: Man muss viele Kunden besuchen bis ein Kaufabschluss zustande kommt. Nach Absagen nicht die Flinte ins Korn werfen. Auch nicht allzu persönlich nehmen, vielleicht hat der Kunde gerade einen neuen "Staubsauger gekauft". Oder sein letzter "Staubsauger ist gerade kaputt gegangen", er ist enttäuscht, hat keine Lust auf einen neuen und will seine Ruhe. Der Kunde hat keine Zeit. Normalerweise findet er den "Staubsauger" gut, hat aber zur Zeit miese Laune und sagt deshalb nein.
Nächster Kunde, nächstes Glück - ob bei Staubsaugern oder beim Flirt.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

2.Alkohol:
Kommt nicht wirklich gut an.
Wenn´s sein muss um etwas lockerer zu werden: Nur in maßen und evtl. Wodka - macht nicht so ne Fahne.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

3.Ansprache:
Der „Gute Spruch“ am Anfang: Meist abgedroschen und nicht zu empfehlen. Wenn es zur Situation passt vielleicht okay. Lieber allgemeines was zur Situation passt. Sie bestellt Latte Macchiato, Frage: was ist eigentlich der Unterschied zu Milchcafe. Kennst Du den Namen des Lieds das gerade gespielt wird.
Meist ist das „wie“ entscheidender als das „was“.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

4.Bedienung:
Vergeuden Sie nicht Ihre Zeit oder reihen Sie sich in die lange Liste der Verehrer.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

5.Blick:
Klar sollen Sie die Person anschauen und anlächeln. Aber bitte nicht mit lüsternen Blick oder um die Person zu mustern. Auch penetrantes Anstarren schreckt ab.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

6.Kaufhaus:
Fragen Sie ob sie die CD empfehlen kann die sie in der Hand hält. Ob er von dem Buch das er begutachtet was positives gehört hat. Ob der Pulli den Sie ausgesucht haben, als Geschenk für den Bruder oder Schwester tauge.
Wenn die ersten Worte - das Schwierigste geschafft ist: Entwickelt sich oft von alleine ein Gespräch. Gegenseitiges Interesse natürlich vorrausgesetzt.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

7.Kleidung:
Frauen achten oft auf Schuhe, mit den falschen Schuhe kann schon alles verloren sein - wirklich.
Nicht allzu viel falsch machen können Sie mit schwarzen Schnürr-Halbschuhen ohne Schnick Schnack wie Verzierungen. Extrapunkte sammeln Sie keine, aber auch keine Minuspunkte.

Männer mögen es wenn die Frau auch weiblich angezogen ist. Röcke, Rückenfrei u. Stiefel mögen sie lieber, als Jeans Hose + grauen Pulli.
Allzu viel Haut zieht zwar Blicke an, aber auch falsche Assoziationen. Schick oder süß weiblich, anstatt „leicht zu haben“ weiblich. Hose mit schöner aktueller Farbe, Oberteil vom Markenhersteller: Aber teilweise passt das nicht zusammen. Das Ganze wirkt anders als die Summe seiner Einzelteile.
Auch was an Person x) klasse aussieht kann an Person y) schrecklich aussehen. Was steht Ihrem Typ? Gehen Sie in verschiedene Geschäfte und lassen Sie sich von Fachverkäuferinnen beraten. Wenn mehrere das selbe sagen dann passt dies.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

8.Kontakt aufnehmen:
Überfüllte Disco, volle Bar oder enges Stadtfest: dann greifen Sie zu diesem Tipp.
Platzieren Sie Ihren Fuß so das der oder die Auserwählte auf Ihren Fuß tritt.
Auch so haben sich schon prickelnde Gespräche und Flirt´s entwickelt.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

9.Körpersprache - Gestik/Mimik:
Setzen Sie dies gekonnt ein. Beantworten Sie ein Frage mit ja - nicken Sie. Lächeln Sie bei etwas lustigem. Ernstes Thema: Schauen Sie ernst. Wenn der andere etwas gut macht klopfen Sie ihm auf die Schulter. So gewinnen Sie an Ausstrahlung.
Erfolgreichen Personen ist das angeboren oder sie haben dies perfekt gelernt.
Wenn es Ihnen nicht liegt, lassen Sie es lieber. Besser als wenn Sie sich verstellen und nicht authentisch wirken.
Anmerkung: Untersuchungen von Vorträgen haben gezeigt das mehr das „wie“ als das „was“ wahrgenommen wird. Fazit: Präsentation ist oft wichtiger als der Inhalt.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

10.Körperpflege:
Döner mit extra Knobi, oder Bohnensuppe: so bleiben sie garantiert allein.
Mund + Körperhygiene ist ein absolutes muss.
Parfüm: 84 % der Frauen und 76 % der Männer mögen es, wenn er oder sie gut duftet. Wie aber alles eine Frage des Maßes, zuviel und zuwenig ist nichts.
Auf Vollbart und Bart steht fast keine Frau: Dies geben auch sehr viele Frauen bei den No`s unserer Fragebögen an.
Peeling und Nasenhaare entfernen - wird auch nicht negativ bewertet.
Jungs: pflegt Euch mindestens genau so wie Eurer Auto.
Mädels: pflegt Euch mindestens genau so wie Eure Wohnung.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

11.Köperkontakt:
Viele betatschen ihr Gegenüber allzu schnell. Po + Taille ist am Anfang tabu. Arme und Hände sind eher erlaubt. Aber Vorsicht: Schweißhände im Sommer findet keiner richtig klasse.
Rücken Sie ihrem Gegenüber auch nicht so auf die Pelle. Auch wenn man die Person als sympathisch empfindet, aber noch nicht so richtig kennt, mögen das viele nicht.
Dieser Reflex ist uns angeboren, hat was mit der Frühgeschichte und wilden Tieren zu tun.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

12.Networking:
Probieren Sie viele Leute kennenzulernen - auch Männer als Mann oder Frauen als Frau.
Sie lernen so auf Fremde zuzugehen. Durch diese Personen lernen Sie oft neue Personen kennen. Hier ist vielleicht die große Liebe dabei.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

13.Thema:
Small Talk: Keine politischen oder andere kontroversen Themen. Wenn der andere eine Meinung hat ist das Gespräch schneller beendet als es angefangen hat. Diskutieren Sie Solche Themen später - wenn Sie sich besser kennen.
Thema Job: auch so´ne Sache - interessiert nicht jeden. Interessante Feste/Partys, aktuelle Filme, Hobbys, hier finden Sie ein Thema. Wenn Sie keine Ahnung von der Materie haben sagen Sie das, besser als wenn Sie etwas falsches sagen. Oder noch schlechter das falsche verteidigen wollen. Rechthaber sind nicht ganz so beliebt.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

14.Plazierung:
Cafe/Kneipe: Lange warten können Sie, an einem 2-Personen-Tisch im letzten Winkel im „Bitte-Sprech-Mich-Keiner-An-Eck“. Setzen Sie sich an einen großen Tisch, so das sich Leute dazusetzen können. Oder dorthin, wo viele Tische in Blickweite stehen. Noch besser - stellen Sie sich an die Theke oder in gefüllten Bars in den Gang. Auch der Gemüsehändler baut seinen Stand auf dem Marktplatz auf, nicht in einer dunklen Seitenstrasse.
Tipp: Flirt-Meeting-Points in Discos und Lokalen, können auch Zigarettenautomaten sein.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

15.Üben, Üben, Üben:
Sprechen Sie auch mit der Omi in der S-Bahn. Trainieren Sie ständig mit fremden Menschen zu kommunizieren.
Profi-Sportler können Ihren Sport, trainieren aber auch täglich. Um bei diesem Vergleich zu bleiben: Sportler fangen auch nicht in der Champions League an, sie steigen langsam auf - von Amateurliga in der Profi-Liga.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

16.Supermarkt:
Kein Mut die Dame oder den Herrn anzusprechen?
Überreichen Sie der Person durch die Kassiererin Ihre Telefon Nummer und etwas zu Naschen.
Die Kassiererin wird Sie beschreiben. Deshalb müssen Sie zuvor auffallen, in den Regalreihen in ihrer/seiner Nähe lassen Sie z.B. Ihren Schlüssel fallen.
Begutachten Sie vorab den Einkaufswagen: Hat die Dame After-Shave eingepackt oder der Herr Damenbinden - da war jemand schneller.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

17.Zeit lassen:
Nichts überstürzen. Sagen Sie nicht im dritten Satz „du bist ja süß“ und beim zweiten Date „ich liebe Dich“.
Wenn Sie ein Haus zum Kauf besichtigen gefällt es Ihnen vielleicht auf Anhieb. Bedrängt der Verkäufer Sie zu sehr, kaufen Sie es eher nicht. Hätte der Verkäufer sich Zeit gelassen hätten Sie eher zugeschlagen.
Genauso falsch ist aber zu lange zu warten. Aber lieber gemach, als zu hastig.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

18.Zutexten:
Sie haben viel zu erzählen. Wo Sie schon überall waren oder was Sie alles besitzen. 75 % erzählen Sie, ja ich bin doch wirklich ein toller Typ. Falsch, häufiger Fehler der oft Männern unterläuft.
Fragen Sie lieber den Flirtpartner was er so macht. Hören Sie interessiert zu und gehen auf das Gesagte ein. Als guter Zuhörer zeigen sie Interesse am Gegenüber, das kommt besser an. Nein, ganz verstummen sollten Sie nicht. Ein gutes Verhähltnis ist: 1/3 erzählen und 2/3 zuhören.
Vermeiden Sie aber ein Verhör und quetschen Sie die Person nicht aus.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung